FEWO Turrabüel

Projektbeschrieb

Im Auftrag einer privaten Bauherrschaft entstand angrenzend an den Dorfkern eine Wohnüberbauung mit aktiv bewirtschafteten Ferienwohnungen. Insgesamt 16 Wohneinheiten zwischen 2.5 und 5.5 Zimmer wurden in 4 Gebäudeteilen realisiert und mit einer grosszügigen Tiefgarage verbunden.
Die Gestaltung sowie Situierung der Bauten wurde in Anlehnung an einen Maiensässweiler entwickelt. Die Gebäudekomposition vermittelt einen „gewachsenen“ Eindruck. Durch die Nähe einerseits und die abgedrehte und verschobene Stellung der Bauvolumen andererseits entstehen ein Hofraum und individuelle Aussenräume.
Kernpunkt des Neubaus ist das hohe Mass an individueller Grundrissgestaltung, welche ihren Ursprung in den schiefwinkligen Gebäudeformen hat. Obwohl die Grundrisse sich ähneln, finden sich keine zwei identischen Wohnungen. Verbindendes Element bildet die einheitliche und hochwertige Innenraumgestaltung. Das Wohnerlebnis steht dabei im Mittelpunkt des Augenmerkes. Durch fliessend offene Wohnräume werden alle Bereich der Wohnung miteinander verbunden und die Aussicht auf die Bergwelt mittels grosszügiger Befensterung und geschützter Balkone im Sinne einer Wohnraumerweiterung in das Wohnkonzept integriert. Die Verwendung von Lärchenholz als charakterisierendes Material führt zu einem warmen und gemütlichen Wohnambiente.
Jede Wohneinheit ist mit einer Küche und ergänzender Einrichtung ausgestattet, welche es dem Gast ermöglichen, den Ferienaufenthalt sehr persönlich und mit einem hohen Grad an Privatsphäre zu gestalten. Übedies ist die Anlage ist so konzipiert, dass eine individuelle Gästean- und Abreise möglich ist.

Facts

Ort

Parpan

Fertigstellung

2013

Leistung

Architektur- und Bauingenieurleistungen