Überbauung Lunat 1-2

Projektbeschrieb

Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten; 3 x 4 1/2 Zi., 1 x 5 1/2 Zi.
2 Hausteile als Splittlevel mit zentraler Erschliessung, 1 Gebäudeteil unterkellert mit Nebenräumen. Tiefgarage mit total 8 Abstellplätzen, Hauwartraum, gemeinsamer Skiraum.
Das Wohnhaus 1/2 ist im ortstypischen Bündner Baustil ausgeführt, als bodenständige Baute mit den Fassadenmaterialien Putz und massivem gebranntem Holzwerk. Durch die Einführung eines Splitt-Levels zwischen den Gebäudeteilen 1 und 2 konnte das Gebäude subtil ins Gelände eingefügt werden. Der horizontale Versatz ermöglich zudem weitgehend sichtgeschützte Aussenterrassen/Balkon. Die Erschliessung ab Tiefgarage erfolgt über einen gedeckten Verbindungsgang in Holzbauweise.
Konstruktion: Fundation und Wände unter Terrain in Stahlbeton, Innenwände in KN. Wände und Decken ab OK Terrain in Beton und Backstein. Aussenwände wo verputzt als Einschalenmauerwerk mit EPS-Aussendämmung 18cm, wo Holz, als Einschalenmauerwerk mit Aussenisolation MW 18cm und hinterlüfteter, gebrannter Fichtenschalung. Dachstuhl als Warmdach mit Sticherkonstruktion, Sparren raumseitig sichtbar. Untersichten Dach mit Sichtholzschalung unbehandelt, resp. mit Superstoffoxid gebleicht und mit
UV-Stopp gegen nachgilben behandelt.
Energiekonzept: Das Haus ist grundsätzlich im Minergiestandart ausgeführt, allerdings wurde auf eine kontrollierte Wohnungslüftung zugunsten einer grossflächigen Solaranlage verzichtet. Beheizt wird das gesamte Haus über eine Wärmepumpe welche mit Erdsondenleitungen gespiesen wird. Zudem wird die Solaranlage heizunterstützend eingesetzt.

Facts

Ort

Lenzerheide

Fertigstellung

2008

Leistung

Architktur- und Bauingenieurleistungen